Super Saisoneinstieg auf Mallorca

Nach einer längeren Winterpause, lassen wir mal wieder von uns hören. Da dieses Frühjahr im Zeichen der Abiturprüfungen von Tim stand, mussten wir unseren Saisonstart auf dem Wasser auf Mitte März verschieben. Den ganzen Winter über haben wir intensiv an unsere Fitness gearbeitet und uns geistig weiterentwickelt.

Tim war bis Anfang März sehr mit seinen schriftlichen Abiturprüfungen in Kiel beschäftigt. Diese Zeit konnte Tom für ein dreiwöchiges Praktikum in Dubai bei BASF nutzen. Anschließend ging es mit  lehrreichen Erfahrungen und einem guten  Gefühl  über die gerade geschrieben Abiturprüfungen am 8. März von Kiel über Barcelona mit dem Auto und Anhänger nach Mallorca. Dort haben wir in der ersten Woche mit einem weiteren jungen 49er-Team aus Kiel ein Trainingslager absolviert.

Wir haben uns vor allem auf Manöver und Fahrtechnik konzentriert und uns darin gut verbessern können. Dabei war das Wetter fast immer auf unserer Seite. Bei milden Temperaturen und mäßigen Winden könnten wir nahezu jeden Tag bis zu 6 Stunden auf dem Wasser verbringen.

Nachdem wir bereits eine volle Trainingswoche absolviert hatten, folgten uns weitere Mitglieder des Bundeskaders und der Bundestrainer nach Mallorca. Zusammen mit bis zu acht Deutschen 49er-Teams und zahlreichen weiteren internationalen Teilnehmern absolvierten wir intensive und lehrreiche Trainingseinheiten für eine weitere Woche. Wir konzentrierten uns besonders auf den Start und segelten viele Trainingsrennen.

Letztes Wochenende sind wir dann mit einem positiven Feedback unseres Bundestrainers, vielen Erfolgserlebnissen und sonnengebräunten Gesicht nach Kiel zurückgeflogen.

In den letzten paar Tagen stand dann besonders Physiotherapie und Schule/Uni auf dem Programm. Nun sind wir bereits wieder auf den Weg nach Mallorca. Ab Samstag werden wir dann am ersten Weltcup der Saison auf europäischen Boden teilnehmen. Wir sind sehr motiviert und freuen uns endlich in die Saison starten zu dürfen. Wir werden nun weiter regelmäßig an dieser Stelle über unsere Ergebnisse berichten.

 

Viele Grüße vom Hamburger Flughafen,

 

Tom und Tim Lange